BlaulichtreportHagen

25.000 Euro Sachschaden nach Unfall beim Wenden

Hagen – Am Donnerstag, 23. Juli 2020, wollte ein 43-Jähriger um 15:45 Uhr mit seinem BMW an der Kreuzung Weststraße/Nöhstraße wenden. Dabei kollidiert der Schalksmühler mit dem entgegenkommenden Seat eines 30-Jährigen. Der Seat-Fahrer verletzte sich durch den Zusammenstoß leicht und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Die Weststraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme für ca. eine Stunde in Fahrtrichtung Wetter gesperrt werden. Da die Fahrzeuge Betriebsstoffe verloren hatten, reinigte die Feuerwehr die Fahrbahn. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Insgesamt entstand durch den Unfall beim Wenden ein Sachschaden in Höhe von rund 25.0000 Euro.

Quelle: Polizei Hagen

SüWeNa Sponsorenpool:

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"