Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

29-Jährige weigert sich Mundschutz in Geschäft zu tragen

Hagen – Am Freitag, 08. Mai 2020, verständigte ein 62-jähriger Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes in der Friedensstraße gegen 17 Uhr die Polizei, nachdem eine 29-Jährige sich weigerte, in dem Geschäft einen Mund Nasen-Schutz zu tragen.

Die Kundin war zuvor mehrfach von dem Mann darauf hingewiesen worden, dass sie gesetzlich dazu verpflichtet ist, in dem Laden einen Mundschutz zu tragen. Der Mitarbeiter erteilte der Frau im weiteren Verlauf ein Hausverbot. Sie kam der Aufforderung den Laden zu verlassen jedoch nicht nach. Als die Polizei die Hagenerin aus dem Lebensmittelmarkt begleiten wollte, widersetze sie sich vehement. Bei dem Widerstand wurden beide Beamte leicht verletzt, sie blieben jedoch dienstfähig. Der 29-Jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, dem sie anschließend nachkam. Sie erhält zudem eine Anzeige.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"