Iserlohn/Letmathe – Am Samstag, 11.03.2017, gegen 12:45 Uhr, brachte ein 60 jähriger Anwohner in der Wiesenstraße seinen Müll raus. Vor dem Haus hielt ein Fahrzeug und man erkundigte sich nach dem Krankenhaus. Als der Geschädigte Auskunft gab, bedankte sich die hinten rechts im Auto sitzende Frau beim Anwohner und hängte ihm eine Goldkette um seinen Hals. Im Anschluss daran fuhr das silberne – rechtsgesteuerte Fahrzeug- davon. Im Haus stellte der Geschädigte den Verlust seiner goldenen Halskette fest.

In diesem Zusammenhang sucht die Letmather Polizei einen silbernen, rechtsgesteuerten Kleinwagen eventuell mit englischen Kennzeichen. Es befanden sich drei Personen im Fahrzeug.

Polizei stellt vermeintlichen Einbrecher dank aufmerksamen Zeugen

Ebenfalls am Freitag, 10.03.2017, gegen 18:07 Uhr, meldete ein aufmerksamer Zeuge eine verdächtige Person an einem Haus an der Ursulastraße. Der Zeuge konnte, während des Telefonats mit der Polizei, eine dunkel gekleidete Person beobachten, die an der “Regenrinne” auf den Balkon im ersten OG kletterte und dann im Objekt verschwand. Die informierte Polizei umstellte das Gebäude und stellte den auf dem Balkon stehenden Täter! Es handelte sich bei dem “Einbrecher” um den Sohn des Hauses, der seinen Haustürschlüssel vergessen hatte. Ende gut, alles gut. Die Polizei bedankte sich im Nachgang nochmals beim aufmerksamen Zeugen, der den “Fallrohrkletterer” auf frischer Tat beobachtete hatte und zeitgleich die Polizei informierte.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere