HilchenbachSiegen-WittgensteinSportSüdwestfalen-AktuellTourismus

Hilchenbach: Biker trotzen dem Regenwetter

Hilchenbach – An einem verregneten Sonntag Mitte Juli machten sich 14 Männer und eine Frau gemeinsam mit Klaus Jung und ihren Mountainbikes wieder „on tour“.

Sie trafen sich um 10 Uhr auf dem Marktplatz Hilchenbach und starteten ihre Route zunächst Richtung Hasenbahnhof. Aufgrund des schlechten Wetters verabschiedete sich dort bereits einer der Radler. Die übrigen Teilnehmer machten sich auf den weiteren Weg Richtung Würdinghausen. Bergan verlief die Strecke dann weiter nach Böminghausen und zu den Albaumer Klippen. Hier mussten Anstiege bis zu 23% bewältigt werden. Dies war keine leichte Strecke, doch eine kurze Rast ließ wieder Energie in die Teilnehmer strömen. Weiter ging es nun in das Schwarzbachtal. Über Röspe und Zinse erreichte man „Helmuts Rothaarhütte“ auf der Oberndorfer Höhe. Von dort war es nur noch ein kurzes Stück über Helberhausen und Hadem bis zum Ziel in Hilchenbach.

Foto: Stadt Hilchenbach
Foto: Stadt Hilchenbach

Trotz des nassen, ungemütlichen Wetters hatten alle sehr viel Spaß und es wurde viel gelacht. Insgesamt radelten die Teilnehmer der geführten Mountainbike-Tour 55 km und bewältigten dabei rund 1.100 Höhenmeter.

Wer auch Lust hat, an einer solchen Mountainbike-Tour teilzunehmen, sollte sich jetzt schon den 24. August 2014 vormerken und sich rasch bei Klaus Jung unter der Rufnummer 0151/11646404 anmelden, da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl besteht.

Foto: Stadt Hilchenbach
Foto: Stadt Hilchenbach

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!