KreuztalSiegen-WittgensteinSoziales und BildungSüdwestfalen-AktuellVerschiedenesWirtschaft

Rettungsgerät für alle Fellinghausener Bürger

Fellinghausen – Eine womöglich lebensrettende Geräteeinheit von Defibrillator und direkter Sprechverbindung zur Kreisleitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst ist seit kurzem an der vorderen Außenfassade des Feuerwehrgerätehauses Fellinghausen in der Weidener Straße installiert. Das “Life Guide” steht damit der Öffentlichkeit zur Verfügung und kann bei Notfällen in der näheren Umgebung – zum Beispiel in der angrenzenden Schule und in der Turnhalle Fellinghausen – als tragbarer Lebensretter zum Einsatz kommen. Sobald das Equipment aus dem fest installierten Kasten entnommen wird, baut die Elektronik eine Kommunikationsverbindung zum geschulten Personal der örtlichen Notfallzentrale auf. Bei Herznotfällen kann der dazugehörige Defibrillator selbst von Laien bedient werden: Eine Sprachführung leitet den Ersthelfer an, welche Handgriffe er zu machen hat.

Die Kreuztaler Stadtfeuerwehr hatte die hochmoderne Einrichtung im Herbst als Spende eines örtlichen Produktanbieters bekommen. Eine Handvoll Fellinghäuser Wehrleute bekommt übrigens über Handy Kenntnis davon, sobald das Gerät aus seinem Kasten direkt neben der Eingangstür des Gerätehauses Fellinghausen entnommen wird. Damit wollen die auf diese Technik eingewiesenen Helfer zusätzlich garantieren, dass vor Ort optimale erste Hilfe möglich ist, in dem mindestens einer von ihnen vor Ort erscheint – neben dem Rettungsdienst, der sich sowieso auf den Weg zur Notfallstelle macht. Diebstahl ist übrigens zwecklos: Das Gerät kann elektronisch geortet werden.

Quelle: Stadtfeuerwehr Kreuztal
Quelle: Stadtfeuerwehr Kreuztal

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!