WVG sieht gute Arbeit bestätigt
Bestnoten für Zuverlässigkeit und Preis-Leistungsverhältnis

Warstein – Die Warsteiner Versorgungsgesellschaft (WVG) sieht sich im Deutschlandtrend, was die Kundenzufriedenheit anbelangt: Mehr als 95 Prozent der Strom- und Erdgaskunden in Deutschland sind zufrieden mit ihrem Energieversorger. Das ergab eine Kundenbefragung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Und dies entspricht auch den eigenen WVG-Kundenzufriedenheitswerten.

Bernd Gerdes - Foto: WVG Warsteiner Verbundgesellschaft mbH

Bernd Gerdes – Foto: WVG Warsteiner Verbundgesellschaft mbH

Bernd Gerdes, Geschäftsführer der Warsteiner Versorgungsgesellschaft, zur repräsentativen Umfrage: „Das Ergebnis bestätigt auch unsere Erfahrungen. Wir setzen seit jeher einen großen Wert auf die kundenorientierte Arbeit unserer Mitarbeiter und versuchen unseren Service permanent zu verbessern. Denn vor allem damit können wir als kommunaler Versorger bei den Kunden punkten.“ Laut „BDEW-Kundenfokus 2014“ schätzen die Strom und Erdgaskunden vor allem die zuverlässige und sichere Versorgung. Diese ist bei der WVG besonders sicher: In Warstein waren die Strom-Haushaltskunden 2014 im Durchschnitt nur 5,6 Min ohne Strom, bei der Gasversorgung hatte es 2014 gar keinen ungeplanten Ausfall gegeben.

Besonders das Preis-Leistungsverhältnis der Energieversorger schätzen die Kunden. Mehr als 80 Prozent der Befragten empfinden dies als sehr gut, gut oder angemessen ein. „Das ist sicherlich der Punkt für den wir den meisten Aufwand betreiben“, erklärt Gerdes. „Die richtige Einkaufspolitik hat maßgeblichen Einfluss auf den Preis, den wir unseren Kunden berechnen müssen. Und den versuchen wir natürlich immer so niedrig wie möglich zu halten.“ Zum Jahreswechsel ist es der WVG gelungen den Strompreis deutlich, um einen Cent pro Kilowattstunde, zu senken und zudem den Gaspreis stabil zu halten. Gleichzeitig hat die WVG seinen Kunden Planungssicherheit gegeben und eine Preisgarantie bis Ende 2015 ausgesprochen. Gerdes kündigt bereits an: „Wir haben gut eingekauft und wir kaufen momentan auch für 2016 und 2017 gut ein.“

Über die WVG

Die WVG versorgt im Raum Warstein 14 000 Haushalte mit Strom und 7000 Haushalte mit Erdgas. Die Gesellschaft wurde 1999 gegründet und befindet sich zu 59,8 % im Eigentum der Stadt, zu 25,1 % im Eigentum der RWE und zu weiteren 15,1 % im Eigentum der Warsteiner Brauerei. Für die WVG arbeiten vor Ort in Warstein 9 Mitarbeiter. Das Strom- und Gasnetz wurde seit dem 1. Januar 2015 an eine eigene Netzgesellschaft, die WVG-Netz-GmbH, übertragen. Der Betrieb des Strom-und Gasnetzes erfolgt auf Pachtbasis durch die Westnetz GmbH, dem Verteilnetzunternehmen der RWE Deutschland.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere