Firma ALSO (Soest) macht neue Außenspielgeräte und Reittherapiestunden möglich

Soest – Die Heilpädagogische Kindertageseinrichtung „Zwergenland“ des Kreises in Soest-Katrop (HKTE) kann zwei neue Außenspielgeräte anschaffen und weitere Reittherapiestunden finanzieren. Möglich wird dies durch eine großzügige Spende der Firma ALSO aus Soest in Höhe von 5.000 Euro.

Von jedem im Aktionszeitraum vom 1. bis 27. Juni bei ALSO verkauften Intel Prozessor aus der Core-Familie erhielt die HKTE eine kleine Geldspende. Insgesamt kamen so 5.000 Euro im Spendentopf zusammen, die Ralf Kentsch, Produktmanager bei ALSO Deutschland, jetzt an Heike Bitter, Leiterin des „Zwergenlandes“, überreichen konnte.

In der Kindertageseinrichtung werden Kinder mit heilpädagogischem Förderbedarf im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung ganztägig betreut. Drei Kleingruppen mit jeweils acht Kindern ermöglichen eine individuelle, ganzheitliche Förderung der Persönlichkeit, die sowohl in der Gruppe, als auch einzeln in Form individueller Therapien (Motopädie, Sprachtherapie, heilpädagogische Begleitung mit dem Pferd, Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen im Wasser) stattfindet.

Für Ralf Kentsch von der Firma ALSO war es wichtig, das die Spende direkt bei Bedürftigen ankommt. „Bei dieser Spendenaktion gab es mehrere Gewinner: Die Kinder vom Zwergenland als Empfänger der Spende und die Firma ALSO mit ihren Fachhändlern, die mit dieser Aktion Gutes tun konnte“, zog er ein positives Fazit.

Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Heike Bitter (2. v. l.), Leiterin der HKTE in Katrop, und die Kinder Muhammed, Leony, Carlo, Leon, Nikita und Leonie freuen sich über eine Spende von 5.000 Euro der Soester Firma ALSO, mit der zwei neue Außenspielgeräte angeschafft und weitere Reittherapiestunden finanziert werden sollen. Die Spende überreichte Ralf Kentsch (4. v. l.), Produktmanager ALSO Deutschland.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema