Gummersbach. Seit August 2012 sind wir mit AR-Kreativ&Media ansässig im GTC Gummersbach. Das Gründer und Technologie-Centrum in Gummersbach-Windhagen. Zu Anfangs hieß es immer, dass in diesem Gebäude eine Glasfaseranbindung (FTTB) vorhanden wäre. Das war neben dem sehr guten sonstigen Rahmenbedingungen für uns als Existenzgründer eines der Hauptargumente für die Standortwahl. Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass lediglich der regionale Internetanbieter aus Gummersbach Zugriff auf die gute Außenanbindung hat und diese dann in kleineren Paketen verkauft.

Für einen 2 MBit/s SDSL Anschluss wurden im ersten Jahr 39 Euro und ab dem darauffolgenden Jahr 59 Euro verlangt. Im ersten Jahr kamen wir mit nur 4 Arbeitsplätzen noch hin – auch wenn der Datendurchsatz gerade für moderne Anwendungen ein Witz war. Im zweiten Jahr hatten wir dann hier Verhandlungen geführt, weil wir eigentlich unser Geld in der Region lassen wollten. Das “super” Angebot lautete dann 149 Euro monatlich mit 40 GB Traffic (jedes weitere GB für 10 EUR!) bei einer 10 MBits/s Anbindung. Wucher, aus unserer Sicht und absolut Gründerunfreundlich.

gtc gummersbach - vdsl

gtc gummersbach – vdsl

LTE mit Brutto 50 MBit/s war dann Plan-B

Um unsere wachsende Belegschaft – und auch das große Mailaufkommen in den Redaktionen – vernünftig mit Internet zu versorgen, haben wir uns dann gegen den regionalen Internetanbieter aus Gummersbach-City entschieden und von der Deutschen Telekom einen LTE Anschluss als Hauptanbindung installieren lassen. Die Kosten im Monat lagen bei ca. 80 Euro und auch die VoIP-Telefonie funktionierte tadellos. Auch im Upload waren wir bei netto irgendwo bei ca. 6 MBit/s. Aber aufgrund das auch hier pro angefangene 10 GB 14,95 EUR bezahlt werden musste, wenn das Inklusivvolumen von 60 GB verbraucht wurde, war es nach wie vor noch keine vernünftige Lösung. Zwischenzeitlich haben wir nach anderen Internetalternativen gesucht. Sogar Internet per Satellit. Aber es gibt nicht wirklich eine Funkalternative – ein Stück Kabel ist immer besser.

Im Sommer 2014 gab es endlich ADSL 16.000 – die Telekom hatte einen neuen Verteilerschrank vor das GTC Gummersbach installiert. Seit dem zahlten wir nur noch knapp 30 Euro im Monat für eine gute Internetanbindung, wie man diese von zu Hause her kennt. Das Thema Internetanbindung im GTC Gummersbach hatte sich dann endlich geklärt und unser einziger Kritikpunkt hier am Standort war geklärt. Seit dem haben wir rein gar nichts mehr zu Meckern und sind wunschlose Mieter …

Überraschung: VDSL 100 seit 30.12.2014 in Gummersbach-Windhagen

Das was der regionale Internetanbieter hier im GTC Gummersbach nicht hinbekommen hat, bzw. nicht hinbekommen wollte (guter bezahlbarer Internetzugang) hat dann am letzten Werktag in 2014 die Deutsche Telekom hinbekommen. Für nur knapp 10 Euro mehr im Monat haben wir nun einen VDSL 100/40 Anschluss. 100 MBit/s Download – 40 MBit/s Upload. Sprich: wir zahlen weniger als damals für den 2 MBit/s SDSL Anschluss und jagen nun mit Rekordgeschwindigkeiten durchs Netz. Auch für Videouploads muss nun kein nächtlicher Upload mehr eingeplant werden. DANKE TELEKOM – am Ende seid ihr dann wohl doch die beste Wahl. Effektiv haben wir zwar nicht ganz das Versproche erhalten, aber die Verkabelung hier im GTC Gummersbach ist nunmal schon ca. 20 Jahre alt und auch die langen Kabellängen im Haus fordern etwas Tribut. Wir freuen uns auf jeden Fall über diese tolle Internetanbindung und wollten unsere Erlebnisse als Existenzgründer einfach mal kundtun: Das GTC Gummersbach ist nun tatsächlich die erste Anlaufstelle für alle Existenzgründer mit Internet-Geschäftsfeld. Nach gut einer Arbeitswoche mit VDSL können wir für alle anderen Mieter hier am Standort mit guten Gewissen das Produkt der Deutschen Telekom weiterempfehlen und nur raten, das absolut nicht mehr zeitgemäße Angebot vom regionalen Anbieter zu kündigen!

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere