Fast jeder fünfte Fahrzeugführer war am Sonntagnachmittag auf der B 55 in Oedingen zu schnell. Innerhalb von 90 Minuten fuhren 348 Fahrzeuge an dem Radarwagen vorbei, von denen 63 innerhalb der geschlossenen Ortschaft zu schnell unterwegs waren. 5 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 km/h, drei von ihnen müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Spitzenreiter war ein Motorradfahrer aus dem Hochsauerlandkreis der mit 98 km/h durch die Ortschaft raste. Der schnellste Autofahrer war 84 km/h schnell.

Bereits am Freitagabend waren auf der L 539 bei Attendorn innerhalb von 75 Minuten 30 Fahrzeugführer zu schnell. Bei erlaubten 70 km/h war hier der Fahrer eines Smart mit 115 km/h der Schnellste. Ihn erwartet ein Bußgeld von 160 € sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

 

Text: Matthias Giese

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere