BlaulichtreportHagen

25-Jähriger nach Angriff mit Messer zwangseingewiesen

Hagen – Samstagabend (12.06.2021) wurde ein 21-Jähriger in der Springmannstraße mit einem Messer verletzt. Kurz vor 22 Uhr habe sich der Hagener nach eigenen Angaben auf dem Fußweg parallel zur Volme aufgehalten. Unvermittelt sei eine Gruppe von drei Personen auf ihn zugekommen, die in Richtung Neumarkstraße ging. Plötzlich habe ihn einer der Männer unvermittelt bedroht. Der 21-Jährige habe versucht wegzulaufen, wurde dann aber während der Flucht durch den 25-Jährigen mit einem Messer im Bereich der linken Schulter und am Oberarm verletzt. Als der Hagener stürzte, sei er zudem getreten worden. Anschließend liefen die Männer davon. Zeugen verständigten die Polizei und halfen dem 21-Jährigen. Die Polizei konnte den 25-Jährigen ausfindig machen und nahm ihn im weiteren Einsatzverlauf in Gewahrsam. Er erhielt eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und wurde am Abend zwangseingewiesen. Der 21-jährige Hagener kam zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"