BlaulichtreportHagen

55-Jährige nach Vollbremsung im Bus gestürzt

Hagen – Am Dienstag, 28.07.2020, kam es zu einem Unfall an der Haldener Straße. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr dort gegen 12:30 Uhr ein Linienbus in Richtung Feithstraße entlang. Auf Höhe der Erikastraße bremste vor ihm plötzlich ein Mercedes. Vermutlich wollte dessen 66-jähriger Fahrer abbiegen. Der 27-jährige Busfahrer entschied sich zu einer Vollbremsung. Bei dieser stürzte eine 55-Jährige, die sich im Bus befand. Sie verletzte sich bei dem Unfall leicht und musste später in ein Krankenhaus gebracht werden. Zunächst fuhr der 66-Jährige weiter, da es durch die Vollbremsung zu keinem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen kam. Später konnten ihn die Beamten ermitteln und telefonisch erreichen, sodass er zurück zur Unfallstelle kam. Das Verkehrskommissariat prüft jetzt, wie genau es zum Unfall kommen konnte.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"