BlaulichtreportHagen

Alleinunfall endet in Straßengraben

Hagen – Am Mittwoch, 26.02.2020, fuhr gegen 07:00 Uhr ein Mann mit seinem VW die Osemundstraße in Richtung Breckerfeld entlang. Dort verlor er bei Glätte nach dem Schneefall die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er rutschte erst gegen eine Leitplanke und anschließend über die Fahrbahn, wo er am anderen Ende im Straßengraben zum Stillstand kam. Verletzt wurde der Mann zum Glück nicht. Da sein Mobiltelefon jedoch keinen Empfang hatte, musste er einen anderen Verkehrsteilnehmer heranwinken. Dieser fuhr wenige Meter weiter und verständigte die Polizei. Die Streifenwagenbesatzung erschien daraufhin vor Ort. Der Passat musste wenig später aus dem Straßengraben abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf zirka 8.000 Euro.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"