BlaulichtreportHagen

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen im Stop-and-Go-Verkehr

Hagen – Am Freitag, 03.07.2020, kam es zu einem Unfall auf der Boeler Straße. Nach bisherigen Ermittlungen fuhren dort ein BMW, ein Honda und ein Toyota in Richtung Hagener Straße entlang. Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens kam es gegen 13:30 Uhr zu einem Stop-and-Go der Fahrzeuge auf der Boeler Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache bemerkte der 30-jährige Fahrer des BMW nicht, dass die vorausfahrende 44-jährige Toyota-Fahrerin bremste. Der Unfall war so stark, dass er ihr Fahrzeug auf den Honda einer 27-Jährigen schob. Beide Frauen verletzten sich bei dem Unfall leicht und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt, wie es zum Unfall im Stop-and-Go-Verkehr kommen konnte.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"