Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

Betrüger geben sich als Ordnungspolizisten aus und wollen Coronaverstöße ahnden

Hagen – Ein 36-Jähriger Mann geriet am Freitagabend (16.04.2021) in Vorhalle in eine scheinbare Verkehrskontrolle, bei der sich unbekannte Täter als Ordnungspolizisten ausgaben und einen Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkungen ahnden wollten.

Als der Hagener gegen 21.00 Uhr über die Weststraße fuhr, zeigte ihm der Beifahrer eines weiteren Autos eine rot leuchtende Kelle und forderte ihn damit zum Anhalten auf. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um ein ziviles Auto ohne Aufschrift. Die zwei Insassen sprachen den 36-Jährigen anschließend an und sagten ihm, dass sie von der Ordnungspolizei seien. Sie würden die Ausgangssperre kontrollieren und es sei eine Strafe von 2.000 Euro vorgesehen. Bei einer direkten Zahlung vor Ort könne man sich auf 250 Euro einigen. Da dem Hagener die Begrifflichkeit der Ordnungspolizei komisch vorkam, fragte er etwas genauer bei den beiden Unbekannten nach. Daraufhin gingen sie zu ihrem Fahrzeug zurück und fuhren schnell in Richtung der Herdecker Straße weg. Den Polizeibeamten gegenüber sagte er, dass es zwei Männer im Alter von 20 – 25 Jahren waren, die OP-Masken trugen. Sie sind mit einem dunklen Mercedes unterwegs gewesen. Die Polizisten leiteten sofort eine Fahndung ein, konnten das Fahrzeug aber nicht mehr auffinden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 02331-986 2066.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"