BlaulichtreportOlpe

Verkehrskontrolle: Kein Führerschein, dafür 2,3 Promille

Olpe – Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstag (20. Oktober 2020) gegen 18.30 Uhr haben Beamte eine 32-jährige Pkw-Fahrerin auf der Rehringhauser Straße angetroffen, die unter dem deutlichen Einfluss von Alkohol stand. Zunächst befuhr sie “auffällig vorsichtig” und in leichten Schlangenlinien die Straße in Richtung “Im Osterseifen”. Daher wollte eine Streifenwagenbesatzung sie anhalten und kontrollieren. Erst nachdem die Beamten mehrfach Anhaltezeichen gaben, hielt sie an. Bei der Kontrolle vernahmen die Beamten bereits Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest wies einen Wert von mehr als 2,3 Promille auf. Im Verlauf der Verkehrskontrolle stellte sich zudem heraus, dass die Beschuldigte über keinen Führerschein verfügte. Die Beamten nahmen sie zur Blutprobenentnahme mit auf die Polizeiwache und untersagten die Weiterfahrt mit fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen. Sie schrieben eine Anzeige gegen die 32-Jährige sowie die Pkw-Halterin.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"