BlaulichtreportHagen

Fingerkuppe bei Auseinandersetzung abgetrennt

Hagen – Bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Freitag (30.10.2020) wurde einem 41-Jährigen eine Fingerkuppe abgetrennt. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 15:40 Uhr in einer Wohnung in der Berliner Straße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer fünfköpfigen, männlichen Personengruppe. Im Rahmen dessen schlugen die Männer im Alter von 34 bis 58 Jahren sich dann gegenseitig und zwei der Männer wurden vor die Wohnung gedrängt. Den Versuch die Wohnung erneut zu betreten, verhinderten die drei in der Wohnung Verbliebenen durch zuhalten der Tür. Dabei geriet jedoch der Finger des 41-Jährigen dazwischen und die Fingerkuppe wurde abgetrennt. Der Hagener musste durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt werden. Die Kriminalpolizei übernimmt nun die weiteren Ermittlungen.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"