BlaulichtreportHagen

Kinder vor Unfall mit Bus gerettet

Hagen – Ein 20-jähriger Mann konnte am Montagnachmittag (16.03.2020), 17:00 Uhr, einen Verkehrsunfall mit zwei Kindern auf der Boeler Straße verhindern, wurde dabei aber selbst verletzt. Ein Linienbus der Hagener Straßenbahn fuhr an einer Ampel an der Einmündung Friedensstraße bei Grünlicht an, als zwei Kinder von der gegenüberliegenden Straßenseite die Fahrbahn überquerten. Der 20-Jährige erkannte die Gefahr für die ihm unbekannten Kinder, trat auf die Fahrbahn und nahm die Kinder beiseite, kollidierte aber seinerseits mit dem Bus. Die Kinder blieben unverletzt, der Mann kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Bus entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"