BlaulichtreportHagen

Kontrollen zur Bekämpfung von Hauptunfallursachen

Hagen – Am Mittwoch (04.08.2021) führte der Verkehrsdienst der Polizei Hagen mit zahlreichen Polizeibeamten in Hohenlimburg und in Haspe Großkontrollen mit dem Ziel der Bekämpfung von sogenannten Hauptunfallursachen durch. Insgesamt 15 Beamte, davon 8 Kommissaranwärter, führten die Kontrollen in der Elseyer Straße und der Preußerstraße durch und ahndeten eine Vielzahl an erkannten Verkehrsverstößen. Dazu zählen insgesamt 28 Geschwindigkeitsverstöße, bei denen in einem Fall ein 19-jähriger Autofahrer mit 90 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen wurde. Darüber hinaus wurden die Beamten 23 Mal wegen erkannter Gurtverstöße, 13 Mal wegen der unerlaubten Nutzung von Handys während der Fahrt, 2 Mal wegen mangelhafter Ladungssicherung, 3 Mal wegen technischer Mängel an Fahrzeugen und 6 Mal wegen sonstiger Verstöße tätig. Einen 54-jährigen Rollerfahrer zeigten sie außerdem wegen des Führens eines Fahrzeuges unter Rauschmitteleinfluss an. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit sind für die Zukunft bereits ähnlich angelegte Kontrollen geplant.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"