Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

Mann schlägt mit Metallrohr um sich und landet im Gewahrsam

Hagen – Am Freitag, 03.07.2020, riefen Mitarbeiter eines Pflegeheimes in der Eckeseyer Straße die Polizei. Gegen 11:00 Uhr erschien vor dem Gebäude ein 34-Jähriger Mann. Er war augenscheinlich stark alkoholisiert. Mit einem Metallrohr schlug er mehrere Male gegen die gläserne Eingangstür, sowie gegen den Zaun vor dem Gebäude. Die Tür wurde dabei leicht beschädigt. Als eine 50-Jährige Mitarbeiterin ihn aufforderte, die Sachbeschädigung zu unterlassen, holte der Mann zum Schlag gegen die Frau aus. Diese konnte jedoch ausweichen. Als ihre Kollegen der 50-Jährigen zu Hilfe eilten, ergriff der Randalierer die Flucht. Ein Zeuge beobachtete den 34-Jährigen, als er in einem Hauseingang verschwand. Die Beamten trafen ihn wenig später in seiner Wohnung an. Er war mit über zwei Promille stark alkoholisiert. Da der Mann noch immer sehr aggressiv war, brachten ihn die Polizisten in das Polizeigewahrsam. Dort konnte er seinen Rausch ausschlafen. Die Polizisten legten eine Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung vor.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"