Hagen – Am Donnerstag, den 21.11.2019, musste die Polizei in den frühen Abendstunden nach Wehringhausen ausrücken. Der Betreiber eines Spielkasinos hatte gemeldet, dass ein alkoholisierter Gast mit einer Schreckschusswaffe vor seinem Laden geschossen habe. Er sei auch mit der Waffe bedroht worden. Zuvor hatte der Inhaber den 36-jährigen Mann der Spielhalle verwiesen. Um 21:30 Uhr konnte eine Polizeistreife einen Mann, auf den die Beschreibung zutraf, auf der Wehringhauser Straße aufgreifen. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um den Beschuldigten, der ein Holster und die Waffe kurz vor der Kontrolle weggeworfen hatte. Der Mann war mit 1,6 Promille deutlich alkoholisiert und musste die Beamten auf die Wache begleiten. Die Schreckschusswaffe nahmen die Polizisten mit und stellten sie sicher. Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema