BlaulichtreportHagen

Öffentlichkeitsfahndung: Missbrauch von Notruf

Hagen – Bereits am Sonntag, den 07.06.2020, zwischen 02:00 Uhr und 02:30 Uhr, wurde im Eingangsbereich einer Tiefgarage in der Straße Springe ein Feuermelder offensichtlich missbräuchlich ausgelöst und so einen Notruf abgesetzt. Die Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen vier Personen, die sich im Bereich des Feuermelders aufhalten. Die Unbekannten entfernten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr.

Ein Tatverdächtiger konnte jedoch durch die Überwachungskamera erfasst werden. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: schlanke Statur, schwarze Haare, trug zur Tatzeit einen Vollbart und war bekleidet mit einer khakifarbenen Jacke, einer hellen Jeanshose und hellen Turnschuhen.

Nun liegt ein Beschluss des Gerichts zur Veröffentlichung der Aufnahmen vor, welche den unbekannten Täter zeigen. Hinweise zur Identität des Mannes oder dessen Aufenthaltsort nimmt die Polizei Hagen unter der Telefonnummer 02331 – 986 2066 entgegen.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"