GesundheitSchalksmühle

Coronavirus-Fall in der Feuerwehr – alle Mitglieder getestet

Schalksmühle – Ein Angehöriger einer Schalksmühler Löschgruppe wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Da die Einheit zwei Tage vor diesem Testergebnis einen Einsatz hatte, gibt es auch direkte Kontaktpersonen aus den Reihen der Feuerwehr. Einige Tage später wurden zwei weitere Mitglieder dieser Löschgruppe positiv auf Covid-19 getestet.

Die zwei Infektionsgeschehen stehen aber in keinem Zusammenhang und auch nicht im Zusammenhang mit dem vorhergegangenen Einsatz. Alle betroffenen Feuerwehrangehörigen und deren direkte Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Hierbei macht die Feuerwehr Schalksmühle ausdrücklich nicht von der Sonderregelung gebrauch, wonach Kontaktpersonen, die Mitglieder (u.a.) sind, die Quarantäne für einen Einsatz unterbrechen dürften.

Wehrleiter Dirk Kersenbrock betonte außerdem, dass sie nach wie vor uneingeschränkt einsatzbereit seien. Die in Quarantäne befindlichen Personen könnten problemlos kompensiert werden. Nichtsdestotrotz ist die Feuerwehr ein Teil der sicherheitsrelevanten Infrastruktur, weswegen am heutigen Morgen (21.10.2020) alle Mitglieder der betroffenen Löschgruppe getestet wurden.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Schalksmühle

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"