Hagen – Am Montag, 20. Januar, gegen 10:50 Uhr, führte die Polizei auf der Kölner Straße in Fahrtrichtung Haenelstraße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurden die Beamten auf einen Opel aufmerksam. Die Fahrerin hielt deutlich sichtbar ein Handy während der Fahrt in der Hand und tippt etwas ein. Die 26-Jährige wurde angehalten und kontrolliert. Dabei fiel auf, dass die Hagenerin vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Die Frau musste eine Blutprobe abgeben und ihr wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie erhält zudem eine Anzeige.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema