Hagen – Von Samstag auf Sonntag gingen Einbrecher in Boele mit ungewohnt schwerem Gerät vor, um an einen Spielautomaten zu gelangen.

Gegen 03.30 Uhr warfen die Täter die Fensterscheibe einer Kneipe in der Kirchstraße mit einer so genannten Fußplatte aus Beton ein, die als Bakenständer an Baustellen benutzt wird. Die Täter hebelten den Spielautomaten auf und entnahmen das Bargeld. Wie hoch die Beute ausfiel, ist noch nicht bekannt. Zeugen beobachteten, dass drei Männer kurz nach der Tat in Richtung Osthoffstraße flüchteten. Die Einbrecher hatten eine Brechstange dabei, einer trug eine dunkle Mütze und war auffällig klein. Eine andere Person trug eine helle Jeans. Die Täter stiegen in ein graues Auto, das in der Kirchstraße wartete.

Kennzeichen und Hersteller sind noch nicht bekannt. Kurz zuvor, um 02:50 Uhr, hatte es in der Grimmestraße einen versuchten Einbruch in eine andere Gaststätte gegeben.

Ob ein Zusammenhang besteht, prüft jetzt die Kriminalpolizei. Hinweise zu beiden Vorfällen nimmt die Polizei unter 02331-986-2066 entgegen.

2020-02-10-Spielautomaten

Stein.
Quelle: Polizei Hagen

Quelle: Polizei Hagen

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema