BlaulichtreportHagen

Unter Drogen zur Geburt des eigenen Kindes gefahren

Hagen – Am frühen Donnerstagmorgen (08.04.2021) kontrollierten Polizeibeamte in Hohenlimburg einen Autofahrer, der unter dem Einfluss von Drogen stand. Als der 25-Jährige gegen 02.10 Uhr mit seinem PKW die Verbandsstraße befuhr, wurde er im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Er sagte den Beamten, dass er auf dem Weg in ein Krankenhaus sei, weil die Geburt seines Kindes kurz bevor stehe. Weil der Mann sich während der Kontrolle auffällig verhielt, führten die Polizisten mit ihm einen Drogen-Vortest durch. Dieser schlug auf Amphetamin an. Der 25-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Führens eines Fahrzeuges unter Rauschmitteleinfluss gegen ihn ein und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"