BlaulichtreportHagen

Verkehrsunfall sorgt für schwere Verletzungen bei einer 40-jährigen Mutter

Hagen – Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag (09.08.2020) ist eine 40-jährige Hagenerin schwer verletzt worden. Die Mutter befand sich gegen 11.40 Uhr zusammen mit ihrem Mann und ihrem fünf Monate alten Baby auf dem Gehweg der Berliner Straße. Das gemeinsame Kind transportierte die 40-Jährige im Kinderwagen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 45-jähriger Peugeot-Fahrer die Berliner Straße in Richtung Innenstadt und kam plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug touchierte den Bordstein und prallte gegen die 40-Jährige. Die Frau wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste in ein Hagener Krankenhaus gebracht werden. Durch den Zusammenstoß ist der Kinderwagen der Mutter umgefallen und ihr Baby rollte auf den Gehweg. Wie durch ein Wunder wurde es hierbei nicht verletzt und musste lediglich vorsorglich in ein Hagener Krankenhaus gebracht werden. Der Ehemann der Schwerverletzten konnte rechtzeitig an die Seite springen und blieb ebenfalls unverletzt. Der Peugeot-Fahrer gab gegenüber der Polizei an, dass er wegen der Sonne seine Sonnenblende heruntergeklappt und hierbei sein Fahrzeug verrissen habe. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!