Arnsberg / Marsberg – Auch im Sauerland wird mit illegalen Drogen gehandelt. Die Polizei im HSK geht konsequent gegen die Dealer vor. So wurden bei zwei Wohnungsdurchsuchungen in Arnsberg und Marsberg fünf Männer verhaftet. Neben mehreren hundert Gramm Drogen stellten die Beamten einen vierstelligen Bargeldbetrag, mehrere Cannabispflanzen und Waffen sicher.

Fund Nr. 1: Verschiedenste Drogen und Waffen

Quelle: herbalhemp / pixabay.com

Gemeinsam mit Einsatzkräften der Kreispolizeibehörde Soest observierten die Ermittler eine Wohnung in Arnsberg. Die Ergebnisse führten schließlich am 16. Oktober zur Festnahme von vier Arnsbergern. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten etwa 400 Gramm Marihuana, 400 Gramm Amphetamine, Kokain, LSD, Heroin und Ecstasy. Außerdem stellten die Ermittler eine vierstellige Summe Bargeld und unterschiedliche Waffen (Elektroschocker, Schlagring, Macheten, Messer und CO 2 – Pistolen) sicher. Gegen einen 24-jährigen Arnsberger wurde Haftbefehl erlassen. Die anderen 19, 24, und 29-jährigen Männer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen alle Personen wurde ein umfangreiches Strafverfahren eingeleitet.

Fund Nr. 2: Cannabis-Pflanzen

Am 18. Oktober durchsuchten zivile Kräfte der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis eine Wohnung in Marsberg. Hier wurden mehrere Marihuana-Pflanzen gefunden. Ein Teil der Pflanzen wurden auf der Terrasse groß gezogen. Ein anderer Teil wurde auf dem Dachboden getrocknet. Die Drogen wurden sichergestellt. Der 27-jährige Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere