ArnsbergBlaulichtreport

Junge Fahrradfahrerin nach Verkehrsunfall gesucht

Arnsberg – Nach einem Unfall am Mittwochmorgen (09.09.2020) am Kreisverkehr Graf-Gottfried-Straße / Alter Holzweg sucht das Verkehrskommissariat nach einer jungen Fahrradfahrerin. Nach Angaben einer 61-jährigen Autofahrerin fuhr diese gegen 07.15 Uhr auf der Graf-Gottfried-Straße in Richtung Stembergstraße. Unmittelbar vor dem Kreisverkehr querte das Mädchen mit dem Fahrrad den Fußgängerüberweg. Es kam zum Zusammenstoß. Da die Fahrradfahrerin angab keine Verletzungen zu haben und zunächst kein Sachschaden festgestellt wurde, setzen die beiden Unfallbeteiligten ihre Fahrt fort. Erst im Laufe des Morgens bemerkte die Autofahrerin einen Schaden an ihrem Fahrzeug. Daraufhin informierte sie die Polizei. Die Personalien der Fahrradfahrerin sind bislang unbekannt.

Die Schülerin wird wie folgt beschrieben:
  • etwa 14 Jahre alt
  • dunkle schulterlange Haare mit Seitenscheitel
  • dunkle Jacke mit hellem Oberteil
  • kein Helm
  • befand sich vermutlich auf dem Schulweg.

Wer kann Angaben zu der jungen Fahrradfahrerin geben? Wer konnte den Unfall beobachten? Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 – 90 200 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!