ArnsbergBlaulichtreport

Notaufnahme wird Schlafplatz für 26-jährigen Mann

Arnsberg – Ein 26-jähriger Mann betrat am Mittwochmorgen (19.08.2020) gegen 05.45 Uhr die Notaufnahme im Johannes-Krankenhaus in Neheim. Hilfe benötigte der Arnsberger nicht. Er legte sich auf eine Bank im Wartezimmer und gab an, lediglich schlafen zu wollen. Den Aufforderungen durch das Klinikpersonal, die Notaufnahme zu verlassen kam er nicht nach. Daraufhin wurde die Polizei gerufen. Auch den Aufforderungen der Beamten kam der Mann nicht nach. Zudem weigerte er sich auszuweisen. Daraufhin sollte seine Tasche nach Personaldokumenten durchsucht werden. Der Mann reagierte trotzig und klammerte sich an der Tasche fest. Zur weiteren Durchsuchung mussten die Polizisten den Mann von der Bank auf den Boden bringen. Dagegen wehrte er sich um schlug um sich. Ihm wurden Handfesseln angelegt. Anschließend brachten ihn die Beamten ins Polizeigewahrsam. Hierbei beleidigte der Mann fortwährend die eingesetzten Polizisten. Ein Strafverfahren gegen den Arnsberger wurde eingeleitet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"