BlaulichtreportBrilon

Blutentnahme gestaltete sich schwierig

Brilon – Eine Autofahrt am Sonntagabend (12.01.2020) endete für einen 60-jährigen Briloner im Gewahrsam der Polizei. Gegen 22.10 Uhr beabsichtigte eine Streife das Auto des Briloners auf der Landstraße 870 zwischen Brilon Wald und Messinghausen zu kontrollieren. Der Mann ignorierte zunächst die Haltezeichen, hielt aber nach etwa einem Kilometer an. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten eine deutliche Alkoholfahne bei dem Fahrer. Einen Alkoholtest verweigerte der Mann. Insgesamt zeigte sich der Mann mit den Maßnahmen der Polizei nicht einverstanden. Zwecks Blutentnahme sollte er zur Polizeiwache mitgenommen werden. Er beleidigte und bedrohte die Beamten und weigerte sich, in den Streifenwagen einzusteigen. Der Mann musste gefesselt werden. Währenddessen setzte er seine Beleidigungen fort. Auch auf der Wache widersetzte er sich den polizeilichen Maßnahmen. Zur Blutentnahme musste der Mann mit mehreren Beamten festgehalten werden. Nach der Blutentnahme wurde der Mann ins Gewahrsam gebracht. Nach erfolgter Ausnüchterung durfte er dieses am Montagmorgen verlassen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!