Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportKorbach

Schaufensterscheiben einer Gaststätte eingeschlagen

Korbach – Schaufensterscheiben einer Gaststätte eingeschlagen. Körperverletzung mit Flasche vorausgegangen. Polizei ermittelt Tatverdächtigen.

Am Samstag (13. Juni 2020) gegen 14.00 Uhr meldete der Inhaber einer Gaststätte in Bad Wildungen bei der Polizei, dass soeben die Schaufenster seines Betriebes eingeschlagen worden seien.

Durch die eingesetzte Streife der Polizei Bad Wildungen konnte am Tatort in der Brunnenstraße festgestellt werden, dass tatsächlich zwei etwa 180 mal 180 cm große Schaufensterscheiben eingeschlagen waren. Die Scherben lagen im gesamten Innenraum der zur Tatzeit gut besuchten Bar. Die Befragungen von Zeugen ergaben einen Tatverdacht gegen einen 25-Jährigen. Dieser soll die Scheiben mit einem Baseballschläger zertrümmert haben. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Nach ersten Erkenntnisse könnte das Motiv der Sachbeschädigung im Zusammenhang mit einer in der Nacht zu Samstag vorausgegangenen körperlichen Auseinandersetzung in einer anderen Bad Wildunger Gaststätte stehen. Nach Angaben von Zeugen soll der 25-Jährige dabei einen Mann mit einer Flasche geschlagen und am Unterarm verletzt habe. Bei der Auseinandersetzung wurden ein weiterer Mann und der stark alkoholisierte 25-Jährige leicht verletzt.

Die weiteren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung, insbesondere auch zu den Hintergründen und den Tatbeteiligungen, werden bei den Ermittlern der Polizeistation Bad Wildungen geführt.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!