Attendorn – Ein Verkehrsunfall zwischen einer 25-jährigen Pkw- und einer 36-jährigen E-Bike-Fahrerin hat sich am Mittwochmorgen (11. Dezember) gegen 6.50 Uhr an der Einmündung Windhauser Straße/ Hansastraße ereignet. Zunächst fuhr die E-Bike-Fahrerin in Richtung Innenstadt. Zeitgleich fuhr in entgegengesetzter Richtung die 25-Jährige und beabsichtigte an der Einmündung nach links, in die Hansastraße abzubiegen.

Vermutlich übersah die Pkw-Fahrerin die ihr entgegenkommende 36-Jährige, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die Fahrradfahrerin prallte dabei gegen den Pkw und verletzte sich am rechten Oberschenkel. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Zudem erlitt die Pkw-Fahrerin einen Schock. Da die 36-Jährige den Anschein erweckte, unter Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen, wurde eine Blutprobe angeordnet. Da bei dem E-Bike keine Betriebserlaubnis vorlag, stellten die Polizisten es zur technischen Einordnung sicher. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Das beschädigte E-Bike. Foto: Polizei Olpe

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema