Drolshagen – Auch für das Jahr 2019 hat die Firma innogy SE der Stadt Drolshagen wieder 1000,– Euro zur Auslobung des „innogy-Klimaschutzpreis“ zur Verfügung gestellt. Teilnehmen können einzelne Personen, Gruppen, Vereine, Institutionen, Kindergärten, Schulen oder Gewerbe- und Industriebetriebe.

Auf Grund der klimatischen Veränderungen, wie z. B. der sehr heißen und viel zu trockenen Sommermonate, unter denen viele Pflanzen gelitten haben, sowie dem Insektensterben, sollen in diesem Jahr die Anpflanzung von Bäumen, Sträuchern und Hecken sowie die Anlage von Wildblumen-, Wildkräuter- und Streuobstwiesen und andere Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt besondere Anerkennung finden.

Mit dem Klimaschutzpreis ausgezeichnet können auch Initiativen und praktische Aktivitäten folgender Art sein:

Maßnahmen zur spürbaren Umweltverbesserung, wie z. B.

  • Erhaltung oder Neuanlage von Grün- und Erholungszonen,
  • Neugestaltung von Gärten unter ökologischen Aspekten.

Maßnahmen zur wirkungsvollen Energieeinsparung, wie z. B.

  • Einsatz neuer Technologien in der Wärmeerzeugung,
  • Einsatz neuer Technologien zur Energieeinsparung.

Maßnahmen zur Verminderung von vorhandenen Umweltbeeinträchtigungen, wie z. B.

  • CO2-Reduktion,
  • Gewässerrenaturierung,
  • Initiativen zur Abfallvermeidung.

Es können Projekte in allen Umsetzungsphasen (Planung, Durchführung, Abschluss) mit dem Klimaschutzpreis honoriert werden. Bedingung ist die Gemeinnützigkeit des Projektes sowie der Zugang für die Allgemeinheit. Die Teilnahme am Wettbewerb sowie das Thema des Beitrages können der Stadt Drolshagen bis zum 30. November 2019 schriftlich oder telefonisch mitgeteilt werden. Vertreter von innogy SE und der Stadt Drolshagen werden die Beiträge sichten und bewerten.

Für weitere Auskünfte steht der Umweltschutzbeauftragte der Stadt Drolshagen, Dieter Gastreich, Am Mühlenteich 1, 57489 Drolshagen, Tel.: 02761/970-137 zur Verfügung.

Quelle: Stadt Drolshagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema