BlaulichtreportLennestadt

Gefundene Knochen konnten Vermisster zugeordnet werden

Lennestadt – Anfang August wurde der Polizei in Olpe der Fund eines skelettierten Schädel-Knochens gemeldet. Dieser befand sich in einem Waldstück in der Nähe von Grevenbrück. Umfangreiche Ermittlungen sowie aufgefundenes Beweismaterial führten zu einer Frau, die seit 2011 vermisst wurde.

Am vergangenen Montag (26.10.2020) fanden im Bereich des Auffindeortes weitere Suchmaßnahmen statt. Angefordert wurden hierzu Polizistinnen und Polizisten der Einsatzhundertschaft aus Wuppertal sowie weitere Kräfte. Zwei Anthropologinnen nahmen außerdem an dem Einsatz teil. Im Rahmen der Suchmaßnahmen konnten weitere Knochen sowie Beweismittel aufgefunden und untersucht werden.

Nach Abschluss der Maßnahmen ergaben sich für die Ermittlungsbehörden keine Hinweise auf eine Straftat.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"