LennestadtOlpeSoziales und Bildung

Spende an Kinderhospiz

Lennestadt – Die Teilnehmer des Truppführerlehrgangs (F II) der Feuerwehren des Kreises Olpe, der vor kurzem in Attendorn stattfand, haben sich dieses Jahr mal etwas Besonderes einfallen lassen. Der Zuschuss, der für den Lehrgangsabschluss gedacht war und mit dem eigentlich die Verpflegung bezahlt wird, geht in diesem Jahr als Spende an die Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe. Die Idee entstand während des Lehrgangs. Da viele Teilnehmer nicht bis zum Ende des Abschlusstages bleiben konnten, sorgte man selbst für die Verpflegung und entschied gemeinsam, das Geld zu spenden. Diese Idee fand eine so positive Resonanz bei den 22 Teilnehmern des Lehrgangs, dass jeder nochmal selbst 10 Euro spendete und bis dahin eher geringe Spendensumme auf 300 Euro aufgestockt werden konnte.

Das Kinder- und Jugendhospiz wurde als Bundesweit erstes dieser Art 1998 eröffnet, 2009 erweitert und bietet acht Kinder und vier Jugendlichen mit ihren Familien Platz für sogenannte Entlastungsaufenthalte. Die Kosten dafür werden zu 50 % aus Spenden finanziert.

“Die Spende ist eine tolle Unterstützung und wir werden diese genau für diese Entlastungsaufenthalte verwenden”, so Katharina Alber, die am Freitag die Spende von Lehrgangssprecher Mario Coppola (Feuerwehr Lennestadt) entgegennahm. Als kleines Dankeschön erhielt die Feuerwehr dafür ein “Balthasar-Schaaf”, das Maskottchen des Hauses.

Lehrgangssprecher Mario Coppola (Feuerwehr Lennestadt) bei der Spendenübergabe an Katharina Alber vom Kinder- und Jugendhospiz Olpe
Foto: Karsten Grobbel

Quelle: Feuerwehr Lennestadt

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"