SoestSoestSoziales und Bildung

Barrierefreies Naturerleben – mit Herz und Hand dabei!

Kreis bittet um Vorschläge für Ehrenamtspreis 2015 – Frist bis 24. September 2015

Soest – Bis zum 24. September können Kandidatinnen und Kandidaten für den Ehrenamtspreis 2015 des Kreises Soest benannt werden. Darauf weist die Kreisverwaltung hin.

Seit 2001 verleiht der Kreis Soest jeweils zum Tag des Ehrenamts (5. Dezember) den Ehrenamtspreis. Die diesjährige Verleihung findet am Montag, 7. Dezember 2015, 17 Uhr, im Foyer des Kreishauses statt. Mit dem Ehrenamtspreis soll das Engagement für die Allgemeinheit in die Öffentlichkeit gerückt werden, um auch eine Wertschätzung dieser oft herausragenden und aufopferungsvollen Tätigkeiten zu erzielen.

Der Ehrenamtspreis wird seit 2005 thematisch ausgeschrieben. Das Motto in diesem Jahr lautet „Barrierefreies Naturerleben – Mit Herz und Hand dabei!“.

Naturschutz hat in Deutschland eine mehr als 100-jährige Geschichte. Viele Menschen engagieren sich für den Erhalt und die Verbesserung der Umwelt. Natur- und Umweltschutz funktionieren nicht nur über Behörden. Sie leben, vor allem vor Ort, von ehrenamtlichem Engagement. Dazu gehört auch, die Natur für alle Menschen erlebbar zu machen und es ihnen zu ermöglichen, die Schätze der Natur kennenzulernen.

Zum Tag des Ehrenamts verleiht der Kreis Soest erneut seinen Ehrenamtspreis (Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest)
Zum Tag des Ehrenamts verleiht der Kreis Soest erneut seinen Ehrenamtspreis (Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest)

Manchmal stellt es eine besondere Herausforderung dar, auch Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen an Naturerlebnissen teilhaben zu lassen. Dann sind kreative Ideen und praktisches Geschick gefragt, um derartige Projekte verwirklichen zu können. So leisten die hier ehrenamtlich Aktiven einen Beitrag, den behinderten Menschen neue Sinneserfahrungen zu ermöglichen und die Qualität ihres Lebens zu erhöhen. Das ehrenamtliche Engagement wird belohnt mit der Möglichkeit der Selbstverwirklichung, dem Abbau von Vorurteilen und der Entwicklung der Persönlichkeit.

In diesem Jahr sollen Menschen oder Organisationen geehrt werden, die durch ihr ehrenamtliches Engagement Menschen mit Behinderung ein barrierefreies Naturerleben ermöglichen oder sie in ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Naturschutz integrieren.

Vorschläge, welche Personen oder Organisationen in diesem Jahr ausgezeichnet werden sollen, kann jeder Einwohner, jede Gruppierung und Organisation aus dem Kreis Soest bis zum 24. September 2015 an die Landrätin des Kreises Soest richten. Sie sind schriftlich einzureichen, ausführlich zu begründen und müssen Angaben über die zu prämierende Person oder Gruppierung sowie eine genaue Beschreibung der ehrenamtlichen Tätigkeit enthalten. Anonyme Vorschläge oder Selbstvorschläge können nicht berücksichtigt werden. Anschrift: An die Landrätin des Kreises Soest, Frau Eva Irrgang, Hoher Weg 1-3, 59494 Soest.

Weitere Informationen erteilt Mirko Hein, Bürgerbeauftragter der Kreisverwaltung Soest, Telefon 02921/30-2019, [email protected]. Näheres auch im Netz unter www.kreis-soest.de (Familie+Soziales/Ehrenamt/Ehrenamtspreis oder Bürgerservice/weitere Dienstleistungen/Ehrenamtspreis).

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!