Stadt und Sozialdienst katholischer Frauen bitten um Mithilfe bei Unterbringung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Lippstadt – Gastfamilien für Flüchtlingskinder gesucht! Mit diesem Aufruf wenden sich der Fachdienst Jugend und Familie der Stadt Lippstadt und der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) an die Lippstädter Bevölkerung. Hintergrund ist, dass mit der geplanten bundesweiten Umverteilung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge bereits zum Jahresende damit zu rechnen ist, dass auch in Lippstadt minderjährige Kinder und Jugendliche, die ohne Familie nach Deutschland gekommen sind, aufgenommen werden müssen.

„Wir gehen aktuell von einer Zahl von 25 Kindern und Jugendlichen aus, die nach den Erfahrungen der letzten Wochen meistens zwischen 13 und 18 Jahren alt sind“, erklärt Helga Rolf, Leiterin des Fachdienstes Jugend und Familie. Für diese Jugendlichen muss nicht nur eine Unterkunft, sondern auch eine entsprechende Betreuung sichergestellt sein. Vor diesem Hintergrund suchen Stadt und SkF jetzt für einige dieser Flüchtlinge Gastfamilien, die bereit sind, die Jugendlichen für eine gewisse Zeit aufzunehmen und zu unterstützen. Für diese Aufgabe wird der Pflegekinderdienst des SkF die Familien oder auch Einzelpersonen vorbereiten und auch nach der Aufnahme eines Flüchtlings weiter begleiten. „Wir wollen diesen Kindern und Jugendlichen nach all den dramatischen Erlebnissen, die sie hinter sich haben, ein kleines Stück Geborgenheit in einer Familie ermöglichen, damit sie zur Ruhe kommen und ihr Leben neu ausrichten können,“ so Ute Stockhausen, Geschäftsführerin des SkF.

Suchen Gastfamilien für Flüchtlingskinder (v.l.n.r.): Helga Rolf, Fachdienstleiterin Jugend und Familie, Ute Stockhausen, Geschäftsführerin SkF, und Dieter Horenkamp, Teamleitung Pflegekinderdienst des SkF (Foto: Stadt Lippstadt).

Suchen Gastfamilien für Flüchtlingskinder (v.l.n.r.): Helga Rolf, Fachdienstleiterin Jugend und Familie, Ute Stockhausen, Geschäftsführerin SkF, und Dieter Horenkamp, Teamleitung Pflegekinderdienst des SkF (Foto: Stadt Lippstadt).

Wer Interesse an der Aufnahme eines minderjährigen Flüchtlings hat, kann sich bei einer Veranstaltung am Donnerstag, 8.10.2015, um 20.00 Uhr, im neuen Ort der Begegnung in der Cappelstr. 27 informieren. Die Mitarbeiter des Sozialdiensts katholischer Frauen werden dabei unter anderem über die Voraussetzungen für die Aufnahme eines Flüchtlings und Erwartungen an die Pflegepersonen aufklären und Fragen von Interessierten beantworten.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere