SoestSoestSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

Kreisverwaltung Soest: Urkunden für Radpendler

38 Mitarbeiter nahmen an Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ teil – 11.968 Kilometer gefahren

Soest – 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Soest haben von Juni bis August auf Initiative des Betrieblichen Gesundheitsmanagements an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der AOK und des ADFC teilgenommen. „Insgesamt legten sie eine Strecke von 11.968 Kilometern auf ihren Rädern zurück und sparten so durch den Verzicht auf das Auto 2.044,3 Kilogramm des Klimakillers CO₂ ein“, ziehen Frauke Weddeling und Paul Stewen vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement Bilanz.

Im Vergleich zum letzten Jahr konnten die Teilnehmerzahl um acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Gesamtkilometer um rund. 200 und die CO₂-Ersparnis um 314 Kilogramm gesteigert werden.

Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest
Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Ricarda Oberreuter (3. v. l.), Personalchefin, überreichte die „Mit dem Rad zur Arbeit“-Urkunden und Preise an (v. l.) Franz Weghaus, Verena Winkler, Christopher Raschkowski, Eva-Maria Rudolphi, Gabriele Renner und Oliver Ferber. Mit dabei waren Frauke Weddeling (2. v. r.) und Paul Stewen (r.) vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Platz eins im Radler-Ranking belegte Siegfried Knoblauch mit immerhin 1.100 gefahrenen Kilometern vor Hans-Peter Trilling mit 1.050 Kilometern. Platz drei sicherte sich Andreas Thiemann mit einer Fahrleistung von insgesamt 1.014 Kilometern.

Jeder der 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielt eine persönliche Urkunde, auf der die eigene Kilometerleistung sowie die Kohlenstoffdioxid-Ersparnis vermerkt sind. Während der dreimonatigen Aktion mussten sie an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit fahren. Auch Pendler, die mit Bus und Bahn fahren, aber den Weg zum Bahnhof mit dem Fahrrad zurücklegen, konnten teilnehmen. Personalchefin Ricarda Oberreuter nahm für die Kreisverwaltung eine Urkunde von der AOK entgegen, auf der die gefahrenen Kilometer und das eingesparte CO₂ festgehalten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"