Aktuelles aus den OrtenLippstadtSoestSüdwestfalen-AktuellVeranstaltungen in SüdwestfalenVerschiedenes

Lippstadt: Kultige Weggefährten, Musik, Spiel & Spass zum Lippstädter Lenz

Lippstadt – Der diesjährige Lippstädter Lenz hat neben Auto-Ausstellung und verkaufsoffenem Sonntag noch einiges mehr zu bieten!
Der Poststraßen-Parkplatz wird zum Treffpunkt kultiger Oldtimer Enten und Vespas.

Zum Lippstädter Lenz dreht sich alles um die Ente – auch am Samstag, 2. April auf dem Poststraßen Parkplatz. Hier trifft sich von 11 – 17 Uhr der Stammtisch „Hellweg-Enten“ mit ihren Liebhaberstücken. Der Citroën 2CV, besser bekannt als „Ente“, war ein populäres Modell des Automobilherstellers Citroën, das heute noch Oldtimer-Herzen höher schlagen lässt.

Am Lenz Sonntag präsentiert sich der „Vespa Club Lippstadt“ mit einer Vielzahl von alten Vespas auf dem Parkplatz in der Poststraße. Die schmucken Motorroller, die noch heute produziert werden, haben absoluten Kultstatus erreicht. Die Mitglieder des Vespa Club Lippstadt fahren fast ausschließlich die älteren Modelle der Vespa mit Handschaltung und 2-Takt-Motor. Die ältesten Vespas im Club sind aus den 50er Jahren. Die Vespa feiert in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag – also in jedem Fall ein Grund zum Feiern. Aus diesem Anlass startet der Vespa Club Lippstadt am 23. April 2016 um 12 Uhr auch eine Geburtstagsfahrt mit Start in Hellinghausen.

Quelle: Stadt Lippstadt
Quelle: Stadt Lippstadt

Den musikalischen Frühling bringen die Musikfreunde „Spontan und Ungezwungen“ aus Dedinghausen in die Stadt. Am Samstagnachmittag sorgen Sie mit leichter Unterhaltungsmusik und zackigen Märschen für Stimmung.

Riesengroße Seifenblasen zaubert Peter Pawliczeks an beiden Lenz-Tagen in der Innenstadt und verzaubert damit die Besucher, die er auch gerne schon mal mit in seine Vorführungen „einbaut“. Um die zwei bis drei Meter groß sind seine Riesenseifenblasen. „Die Größe eines ganzen Autos schaffe ich noch nicht, aber dreiviertel eines Auto schon“, so Pawliczeks.

Auch für die jungen Lippstädter Lenz-Besucher bietet sich an beiden Veranstaltungstagen ein buntes Programm. Das Spielmobil des Vereins „Für unsere Kinder e.V.“ bringt sowohl Samstag als auch Sonntag jeweils von 15 bis 18 Uhr seine Spielgeräte mit und baut diese zur Unterhaltung der Kinder im nördlichen Eingangsbereich der Unterführung auf. Angesichts der Spielzeugvielfalt finden schon die jüngsten Mädchen und Jungen reichlich Betätigungsmöglichkeiten. Vom Klettern und Schaukeln über Mal- und Bastelangebote reicht die Auswahl.

Der Kinder-Kettenflieger bietet sich für eine willkommene Verschnaufpause am Bernhardbrunnen an und wer dann wieder Kraft geschöpft hat, nutzt die Kinder-Aktionen und Hüpfburgen für ausgelassenes Springen und Toben am Südertor.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"