BlaulichtreportLippstadt

Rettungshubschrauber in Unionstraße: Reanimation erfolglos

Lippstadt – Nach ersten Erkenntnissen verletzte sich am Mittwoch (09.09.2020) im Bereich der Unionstraße ein 51-jähriger Lippstädter so schwer, dass er trotz Anforderung eines Rettungshubschraubers und eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb. Ob es sich ursächlich um einen internistischen Notfall oder Arbeitsunfall handelte, müssen die weiteren Untersuchungen ergeben. Das Amt für Arbeitsschutz und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"