Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportMöhnesee

Hunde und Halterin mit Pfefferspray besprüht

Möhnesee – Ein unbekannter Spaziergänger hat am Samstag, den 08.02.2020 eine Hundehalterin und ihre Hunde mit Pfefferspray eingesprüht. Gegen 10.00 Uhr befand sich die Geschädigte mit ihren Hunden auf dem Wanderweg A 4 in Möhnesee Völlinghausen, als sie eine Frau und einen Mann, ebenfalls mit einem Hund hinter sich bemerkte. Als sie die Personen vorbeigehen lassen wollte, gab der Mann mehrere Sprühstöße Pfefferspray in Richtung ihrer Hunde ab. Sie sprach ihn daraufhin an, bekam aber als Antwort zwei Sprühstöße ins Gesicht. Um den Mann davon abzuhalten schlug die Frau mit der Hundeleine in Richtung des Verdächtigen, dieser sprühte allerdings nochmals in Richtung der 50-jährigen Frau. Beschrieben wird der Mann als etwa 45 Jahre, 1,80m groß und schlank. Seine Begleiterin war etwa in dem gleichen Alter, ca. 1,65m und etwas kräftiger. Sie war mit einer hellen Jacke, einem grauen Schal und einer grauen Mütze bekleidet. Die beiden hatten einen weiß-braunen Jack-Russel Terrier mit krausen Haaren dabei. Wer hat den Vorgang beobachtet? Hinweise an die Polizei in Soest unter 02921 91000.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"