BlaulichtreportMöhnesee

Hunde verletzten mehrere Schafe auf einer Weide am Stockumer Weg

Möhnesee – Am Dienstag (22.09.2020), um 08:55 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schafweide am Stockumer Weg gerufen. Hier hatten offensichtlich zwei freilaufende Hunde eine Schafherde von 17 Tieren auseinandergetrieben. Drei Schafe wurden tödlich verletzt. Zwei weitere waren so schwer verletzt, dass sie eingeschläfert werden mussten. Drei weitere Schafe trugen ebenfalls Verletzungen davon. Die Hunde, ein Dobermann und ein Kangal, wurden abseits der Weide durch zwei Zeugen gesichert. Sie waren bereits am Montagabend in Müllingsen durch ein versehentlich geöffnetes Garagentor entlaufen. Nach Angabe des Schäfers beläuft sich der angerichtete Schaden an den Tieren und am Zaun auf etwa 1000,- EUR. Die Hunde wurden an den Besitzer übergeben.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"