BlaulichtreportSoest

Radfahrer unter Rauschmitteleinfluss fasst Polizeibeamtin in den Schritt

Soest – Am Mittwoch, um 22:30 Uhr, wurde die Polizei zum Hiddingser Weg gerufen. Hier sollten zwei Radfahrer mit Flaschen auf geparkte Autos werfen. Die Beamten trafen im Kreisverkehr am Hiddingser Weg auf einen Radler den sie auch kontrollieren wollten. Als der die Polizei bemerkte, versuchte er mit dem Rad zu flüchten. Die Beamten sprachen ihn über Lautsprecher an stehenzubleiben. Dadurch erschrak der 28-jährige Radfahrer aus Welver so sehr, dass er gegen einen Zaun fuhr und stürzte (100,- EUR Sachschaden). Der bereits polizeibekannte Mann bekannte war offensichtlich stark alkoholisiert. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Außerdem gab der Radfahrer zu neben Bier auch Cannabis konsumiert zu haben. Die Beamten nahmen ihn zur Entnahme einer Blutprobe mit auf die Wache. Im Wachbereich griff der Radfahrer einer vorbeigehenden Polizeibeamtin in den Schritt. Diese reagierte reflexartig zu ihrer Verteidigung mit einer Ohrfeige. Der Täter gab anschließend an, er hätte gemeint, dass dies seine Freundin gewesen wäre. Die Polizistin stellte Strafantrag wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage. Der 28-jährige Radfahrer verbrachte den Rest der Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung in einer Zelle.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!