BlaulichtreportWerl

Imbiss-Mitarbeiter angegriffen

Werl – Ein Mann suchte am Samstagabend (15.02.2020), gegen 21 Uhr, einen Imbiss im Langenwiedenweg auf. Dort bat er um ein Gespräch mit einem dortigen Mitarbeiter. Das spätere Opfer ging daraufhin mit dem Mann aus dem Geschäft hinaus. Der Unbekannte wollte eine angeblich durch den Mitarbeiter begangene Vorfahrtsverletzung im Straßenverkehr besprechen. Nach Zeugenaussage sollen plötzlich sechs bis zehn Autos vorgefahren sein und 20 bis 30 Männer stiegen aus ihren Fahrzeugen aus. Sie schlugen auf den Mitarbeiter ein. Das Opfer flüchtete. Die Angreifer setzten sich wieder in ihre Wagen und fuhren in Richtung Hammer Straße davon. Der Geschädigte wurde später mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, welches er kurze Zeit später wieder verlassen konnte. Die Kriminalpolizei bittet nun weitere Zeugen sich zu melden, die Angaben zu dem Vorfall oder den Tatbeteiligten machen können.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"