BlaulichtreportWerl

Umtausch abgelehnt – Mitarbeiter mit Messer bedroht

Werl – Am Mittwoch (27. Mai 2020), gegen 14.50 Uhr, kam es in einem Bekleidungsgeschäft an der Walburgisstraße zu einem Streit zwischen einem Mitarbeiter und einem Kunden. Dieser wollte eine Hose umtauschen, was aufgrund des fehlenden Kassenbons und Etiketts jedoch von dem Mitarbeiter abgelehnt wurde. Hierauf reagiert der Kunde verbal aggressiv und verließ das Geschäft. Von dort aus bedrohte er nach Zeugenangaben den Mitarbeiter verbal und hielt hierbei aus mehreren Metern Entfernung ein Klappmesser in seine Richtung. Anschließend fuhr er mit einem schwarzen Fahrrad in Richtung Rathaus davon. Der Tatverdächtige wird beschrieben:

  • circa 50 Jahre alt
  • ungefähr 180 cm groß
  • kräftige Statur
  • Glatze
  • trug zur Tatzeit eine runde Brille und eine weiß gesteppte Jacke

Zeugen, die weitere Hinweise auf die Tat oder den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02922-91000 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"