BlaulichtreportWickede

Update: Verkehrsunfall – Auto fährt auf einen Trecker auf

Wickede – Am Dienstag (29.09.2020), kurz vor 14 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Treckerfahrer aus Menden mit seinem Silo-Anhänger die Mendener Straße in Richtung Wickede. An der Straße “Am Graben” wollte er nach links abbiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs musste er zuerst noch anhalten. Ein 87-jähriger Autofahrer aus Wickede befuhr die Mendener Straße in die gleiche Richtung. Nach eigenen Angaben funktionierten seine Bremsen am Auto nicht richtig, so dass er auf den Siloanhänger auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des Wickeders in den Gegenverkehr geschleudert und kollidierte dort mit dem Wagen einer 24-jährigen Autofahrerin aus Menden. Der 87-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall verletzt und zur weiteren Untersuchung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei stellte den Wagen des Wickeders zur Klärung des Sachverhaltes sicher. Die Mendener Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten, bis kurz vor 16 Uhr, teilweise gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden bei dem Verkehrsunfall auf 50.000 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!