Wanderer zwischen musikalischen Welten

Iserlohn – Am kommenden Sonntag, 21. Februar, beginnt um 11 Uhr im Konzertsaal der Musikschule, Gartenstraße 39, das 2. Iserlohner Kammerkonzert: Gunter Binder und Wolfgang Lehmann – Gitarrenlehrer der Musikschule Iserlohn – stellen erneut ihr Instrument in den Mittelpunkt eines Kammerkonzertes. Mit ihren Musizierpartnern vom „Orlando Guitar Quartet“ spielen sie brasilianischen Jazz, Orchestermusik Spaniens, die unsterblichen Songs der Beatles, covern „Gitarrenhelden“ wie Jimmy Hendrix oder interpretieren die Musik des Barock und der Romantik: eine faszinierende Wanderung zwischen musikalischen Welten.

Das Quartett ist bekannt für seine besondere Weise, die Musik zu präsentieren: in hundertprozentig auf die vier Spieler abgestimmten Arrangements erklingt jederzeit authentische Musik, Musik zum Lachen oder zum Träumen. Diesen Musikern kann man sich getrost einen Konzertabend lang anvertrauen. Sie führen mit Freude und Liebe zum Detail durch die weite Welt der Gitarrenmusik und bleiben doch immer bei sich selbst. Dazu gibt es unterhaltsame Erklärungen zu den gespielten Kompositionen. Das Hauptmerkmal dieses Stils ist jedoch das unmerkliche Ineinandergreifen der Melodien zu einem virtuosen Gesamtklang.

Die Musikschule Iserlohn lädt alle Interessierten herzlich zum 2. Iserlohner Kammerkonzert ein. Im Anschluss sind die Besucher zum Umtrunk mit Saft und Sekt und zum Gespräch mit den Künstlerin eingeladen. Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro (ermäßigt fünf Euro) gibt es nur an der Tageskasse.

Das "Orlando Guitar Quartet" - Foto: @rtdesign, Quelle: Stadt Iserlohn

Das “Orlando Guitar Quartet” – Foto: @rtdesign, Quelle: Stadt Iserlohn

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere