BlaulichtreportHalver

Mehrere Kinder mit vorgehaltener Spritze bedroht

Halver – Mit einer vorgehaltenen Spritze bedrohte ein Mann mehrere Kinder.

Der erste Fall ereignete sich am Donnerstag (03.12.2020) um 12.25 Uhr am Busbahnhof Bächterhof. In dem letzten Wartehäuschen auf der rechten Seite saß der zunächst Unbekannte. Er stand auf, torkelte auf ein zehnjähriges Mädchen, hielt eine Spritze in die Richtung der Schülerin und forderte Geld. Das Mädchen lief weg und suchte Zuflucht in einer Tankstelle.

Am Freitag (04.12.2020) um 11.30 Uhr bedrohte mutmaßlich derselbe Mann eine ebenfalls zehnjährige Schülerin am hinteren Treppenabsatz der Schule am Pestalozziweg. Auch sie wurde von dem torkelnden Verdächtigen mit der Spritze bedroht. Die Beschreibungen der Mädchen stimmten weitestgehend überein.

Beim Tatverdächtigen handelt es sich nach bisherigen Ermittlungen um einen 31-jährigen Mann aus Halver. Polizeibeamte konnten ihn Samstag im Rahmen eines Einsatzes wegen Hausfriedensbruchs am Bahnweg antreffen. Mitarbeiter des Ordnungsamtes wiesen ihn in eine psychiatrische Klinik ein.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"