Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportKierspe

Warnbänder über Straßen gespannt – Polizei bittet um Hinweise

Kierspe – Unbekannte haben Donnerstagnacht (07. Mai 2020) Warnbänder über mehrere Kiersper Straßen gespannt.

Ein Autofahrer entdeckte kurz vor 2 Uhr auf der Kölner Straße zwischen der Hausnr. 15 und Abzweig Bahnhofstraße ein Trassenwarnband der Telekom. Der Zeuge konnte rechtzeitig anhalten. Wahrscheinlich wurde das Band aus relativ festem Material erst kurz zuvor über die Straße gespannt. Eine Polizeistreife entfernte das Hindernis und suchte die Umgebung ab. Auf der Thingslindestraße hing in Kniehöhe zwischen Verkehrszeichen und Ampelmast ein der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße ein weiteres, inzwischen zerrissenes Band. Ebenfalls zerrissen war ein Band, dass die Friedrich-Ebert-Straße in Höhe Nr. 345/Einmündung Schmiedestraße versperren sollte. Zusätzlich stand dort jeweils eine Restmülltonne auf jedem Fahrstreifen. Die Polizei räumte auf, sicherte Beweise und schrieb eine Anzeige wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Die Polizei in Meinerzhagen bittet um Hinweise unter Telefon 02354/9199-0.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"