BlaulichtreportLüdenscheid

Gefährliche Körperverletzung: Schlägereien am Montag

Lüdenscheid – Die Polizei trennte am Montagabend (03.08.2020) mehrere streitende Personen im Bereich Römergasse/Turmstraße. Nach einem zunächst verbalen Streit soll ein 64-Jähriger gegen 19.10 Uhr drei Gegner mit einem Schlagstock angegriffen haben. Auch im Beisein der Polizeibeamten beschimpften sich die Kontrahenten gegenseitig, so dass eine Aufklärung der Lage fast nicht möglich war. Zwei Frauen (17 und 36) sowie zwei Männer (20 und 64) erlitten Kratz-, Platz- oder Schnittwunden. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung gegen die Männer und die 36-jährige Frau. Ein Rettungswagen wurde nicht benötigt. Alle Beteiligten erhielten Platzverweise. Der angeblich eingesetzte Schlagstock war nicht zu finden.

Eine weitere Schlägerei wurde der Polizei gegen 20.50 Uhr gemeldet. Etwa 20 Personen sollten sich demnach am Kirchplatz mit Stöcken und Schirmen schlagen. Die Polizeibeamten trafen eine Personengruppe um zwei streitende Frauen. Der Sachverhalt war aufgrund sprachlicher Schwierigkeiten nur schwer zu klären. Jede der Frauen behauptete, die andere habe ihr eine Flasche ins Gesicht geschlagen. Die 14-jährige Gegnerin war jedenfalls so stark verletzt, dass sie vom Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Ihre 38-jährige Gegnerin hatte ebenfalls blutige Kratzer im Gesicht. Die Polizei schrieb gegen beide Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"